August: Mach Dich Sonnenfit!

Selbst der schönste Sommer kann noch schöner werden, denn gerade in der Urlaubszeit können wir uns entspannen und jeden Tag intensiv erleben. Ob Sonne, Reiseapotheke oder Insektenschutz – wir helfen Ihnen, den Sommer gesund zu genießen, ob in der Ferne oder im heimischen Garten:

Was tun bei Sonnenbrand?

Setzen wir unsere Haut zu lange der Sonne aus, wird sie rot und schmerzt. Die Ursache für einen solchen Sonnenbrand ist die intensive UV-Strahlung der Sonne, die zu einer Schädigung der Hautzellen führt. Die Erweiterung der Blutgefäße bewirkt einen stärkeren Blutzufluss in den betroffenen Arealen und es kommt zur typischen Rotfärbung der Haut.

Die Symptome können dabei wie folgt aussehen:


Was viele nicht wissen: Ein Sonnenbrand ist eine akute Hautentzündung, verursacht durch Verbrennungen 1., 2. oder 3. Grades. Kennzeichnend für die schwächste Form sind Symptome wie Rötung, Juckreiz und Brennen. Typisch für eine Verbrennung 2. Grades ist die zusätzliche Blasenbildung. Die obersten Hautschichten sind teilweise zerstört und entzündliche Stoffe werden freigesetzt. Bei Verbrennungen 3. Grades sind auch tiefere Hautschichten meist vollständig zerstört.

Haben Sie sich einen Sonnenbrand mit Verbrennungen 2. oder sogar 3. Grades zugezogen, rufen Sie sofort einen Arzt.

Auch schon bei schwächerem Sonnenbrand kann es neben Brennen und Juckreiz zu Übelkeit, Kopfschmerzen, Fieber und Schüttelfrost kommen. Sollten letztere Symptome auftreten, suchen Sie umgehend einen Arzt auf.

Wichtig bei einem Sonnenbrand ist, die betroffene Haut nicht weiterhin der Sonne auszusetzen. Am besten, Sie suchen sich einen schattigen Platz, bedecken die betroffenen Hautpartien mit Tüchern oder Kleidung und tragen einen hohen Sonnenschutz auf, um einer weiteren Schädigung der Haut vorzubeugen. Außerdem sollten Sie viel trinken, um die Wasserdepots Ihrer Haut aufzufüllen. Zur Linderung der akuten Symptome empfiehlt es sich, die Haut zu kühlen, z. B. mit kühlenden Gels oder Sprays.

Wir beraten Sie gerne, mit den richtigen Produkten aus Ihrer Apotheke!

Quelle: www.fenistil.de, Bild: fotolia.com